Was ist Veganismus?

Was ist Veganismus?


Wikipedia, die freie Enzyklopädie erklärt den Veganismus wie folgt:

Veganismus ist eine vorwiegend ethisch begründete Einstellung und Lebensweise, welche die Nutzung von Tieren und tierischer Produkte ablehnt. Der Veganismus beinhaltet eine weitreichende vegetarische Ernährungsweise, die sogenannte vegane Ernährung. Hierbei wird der Konsum von Fleisch, Gelatine, Fisch, Milch, Milchprodukten, Eiern und Honig sowie anderen tierischen Lebensmitteln jeder Art vermieden. Veganer achten auch bei Kleidung (Vermeidung von Pelz, Leder und Wolle) und anderen Gegenständen des Alltags, wie beispielsweise bei Kosmetika und Medikamenten, auf Tierproduktefreiheit, sowie Tierversuchsfreiheit (Waschmittel, Putzmittel, Kleinbildfilme, Kleber, Farben).

Nach der Nationalen Verzehrsstudie II von 2008 ernähren sich in Deutschland weniger als 0,1% der Bevölkerung vegan, insgesamt also unter achtzigtausend Menschen.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Veganismus

Der Begriff prägte sich im Jahr 1962, denn zu dem Zeitpunkt erschien das Wort erstmalig im Oxford Illustrated Dictionary und es bezeichnete einen Vegetarier, der keine Butter, keinen Käse isst und keine Milch trinkt. In der 9. Auflage des Wörterbuches von 1995 wurde diese Definition dann im Wesentlichen erweitert und als Mensch, der keine tierischen Produkte isst oder verwendet.

Fisch

Seinen Ursprung fand das Wort durch den Engländer Donald Watson, den Gründer der Vegetarier Gesellschaft, dessen Verständnis vom Vegetarismus der Verzehr von Eiern und Milchprodukten widersprach und so benutzte er für die Vegetarier, die seinem Bild entsprachen und auf sämtliche tierische Produkte verzichteten als „total vegetarian“, was soviel wie strenger oder konsequenter Vegetarier bedeutet.

Er verstand das Wort vegetarian auch nicht als Ableitung vom lateinischen Begriff vegetus, was kraftvoll oder lebendig bedeutet, sondern leitete es ab vom englischen Wort vegetable für pflanzliche Nahrung.

Für ihn war der Vegetarismus zwar der Beginn, jener Lebensweise, die er als die vegetarische definierte, aber nicht die letzte Konsequenz, solange er keinen Verzicht auf alle tierischen Produkte beinhaltete und so prägte er einen ganz neuen Begriff, den er aus dem Anfang und dem Ende des Wortes Vegetarian bildete: Vegan.

Mit diesem Wort legte er fest, wo der Vegetarismus als Anfang mit dem ausschließlichen Verzicht auf Fleisch ein logisches Ende finden muss.

Das Memorandum der Vegan Society vom 20.11.1979 definiert den Veganismus wie folgt:

Es ist eine. „Philosophie und Lebensart“, die versucht, „so weit wie möglich und praktisch durchführbar, alle Formen der Ausbeutung und Grausamkeiten an Tieren für Essen, Kleidung oder andere Zwecke zu vermeiden und darüber hinaus die Entwicklung tierfreier Alternativen zu fördern“, was Menschen, Tieren und der Umwelt zum Vorteil gereichen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.