Schwingung

Setzen wir unsere kleine Reise fort: Unsere analytische Vorstellung unseres Seins basiert auf unseren dreidimensionalen Vorstellungen. Diese geben uns die Sicherheit, unser Leben vermeintlich im Griff zu haben und so schaffen wir uns daraus unsere eigene Wahrheit. Daran zu rütteln ist für die Meisten unangenehm, weil damit die ganze Lebensauffassung inklusive der eigenen ethisch-religiösen Vorstellungen in Frage gestellt werden könnten.

Schwingung und Polarität


Paradoxerweise zeigt uns die Wissenschaft, auf welcher wir genanntes Weltbild aufbauen, eigentlich ein ganz anderes Sein auf. Im Prinzip stellen wir, wie uns der Wissenschaftler Max Planck bestätigt, bewusste Energie, also elektromagnetische Schwingungsfelder dar, welche sich in Schwingungen „fortbewegen“. Lediglich unser Bewusstsein formt diese uns unvorstellbare Wahrheit in für uns fassbare Bilder um.

Um das ein wenig näher zu beleuchten, entstauben wir einfach unser altes Schulwissen, denn wir müssen unserem auf Analytik dressierten Bewusstsein, um es nicht zu überfahren, eine Brücke in diese etwas andere, offenere Lebensvorstellung bieten. Und da wir von Energie sprechen, eignen sich beispielsweise wissenschaftliche Erkenntnisse wie die von Herrn Einstein, welcher uns lehrt,

das jede Form von Materie – auch Licht (demzufolge auch Gedanken, welche nachgewiesenermaßen Lichtimpulse darstellen) Energie und schlussendlich Schwingung darstellt.

Dies gilt für den Bildschirm, welchen Sie ob der geschriebenen Worte nun vielleicht etwas irritiert betrachten oder dem Buch, aus welchem Ihnen diese Zeile soeben entgegenspringen, für Sie selber, für alles was Sie sehen.

Die „Gegenstände“ unterscheiden sich „nur“ in ihrer Frequenz, im Schwingungspotential.

Unser Bewusstsein setzt diese verschiedenen Schwingungen dann – wie erwähnt – als kompakte Bilder zusammen, weil wir mit der tatsächlichen visuellen Wirklichkeit nicht klar kämen und dies auch nicht zu unserer hiesigen Lebensaufgabe gehört.

laufender mensch mit vaskulärem system

Energie = Schwingung

Alle uns bekannten Energieformen bewegen sich wellenförmig. Charakterisiert werden diese durch die Geschwindigkeit, mit der sie sich fortbewegen, ferner durch die Schwingungsweite der Wellen ( Abstand zwischen Scheitel- und Talpunkt einer Welle ) und durch die Häufigkeit der Schwingung pro Sekunde. Durchläuft eine Welle in einer Sekunde zehn Scheitel- und Talpunkte, denn sprechen wir von 1o Herz.

Schwingungen beeinflussen einander, weshalb beispielsweise ein Soldatentrupp nicht im Gleichschritt über eine Brücke marschieren darf: Die Gefahr liegt darin, dass die Brücke zum Einstürzen gebracht werden könnte, wenn die Frequenz der Schritte die Eigenfrequenz der Brücke überhöht.

Der Mensch, wie auch alle Formen der scheinbar toten Materie, senden ständig Strahlung aus, denn jedes Atom und jedes Molekül arbeitet pausenlos als „Rundfunkstation“.

 

Arbeit über Kernresonanzen / Dr.J.J.Rabi / Columbia-Universität

Da Gedanken Lichtimpulse und demzufolge auch Schwingung darstellen, sind sie als Konsequenz fähig, Materie zu beeinflussen.

Am Einfachsten erkennen wir dies an Krankheiten, welche sich im Zuge der Resonanz einstellen können, wenn wir mit einer Lebensproblem nicht fertig werden. Wenn wir traurig sind, haben wir wenig Energie, schwingen tief und der Körper kann uns im Zuge von Krankheit symbolisch die Körperregion anzeigen, die die Thematik hinter der Traurigkeit wiederspiegelt.

Der Volksmund zeigt uns dies in Formulierungen wie: Das schlägt mir auf den Magen, die Galle läuft mir über etc. Wir ziehen aus der Logik der Polarität das an, was wir ausstrahlen, seien es Geschehnisse, Menschen etc.. Es handelt sich dabei um das Gesetz der Entsprechung. So wird es uns möglich, Situation aus Sicht beider Polen, der des Täters oder Opfers bewerten zu lernen.

Mit dieser etwas anderen, auf wissenschaftlichen Erkenntnissen aufbauenden Lebensvorstellung ermöglichen wir unserem Bewusstsein – so wir wollen –  Ereignisse aus einer ganzheitlichen Sicht erkennen und die damit zusammenhängende Aufgabe bewältigen zu lernen.

One thought on “Schwingung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.